Agenda Angebote Was tun bei Fotos & Berichte Über uns Downloads Links  

Pfr. Christian König stellt sich vor

ChristianKnig4.jpg

Pfarrer Christian König tritt am 1. September eine der beiden Pfarrstellen in
der Kirchgemeinde Wehntal an. Pfarrer Joachim Korus hat ihn Ende Mai dazu
befragt.

Vom Pfarramt Baden ins Wehntal. Was hat dich zum Kantons- und Arbeitsortwechsel bewogen?
Die Begegnungen mit der Pfarrwahlkommission und der Kirchenpflege habe ich als herzlich, wohlwollend, unkompliziert erlebt. Das war beste Werbung fürs Wehntal. Ein weiterer Grund ist der Schwerpunkt der Pfarrstelle, denn Gemeindeaufbau mit den Bereichen Kinder, Jugend, Familien und Unterricht spricht mich an. Mir liegt die Region am lerzen, hier habe ich meine Wurzeln, und dass zur Kirchgemeinde Wehntal mit Schneisingen und Siglistorf auch zwei Aargauer Gemeinden gehören, finde ich speziell schön. Die Niederweninger Kirche hatte ich mir schon früher mal angeschaut und die Evangelistendarstellungen im Glasfenster bewundert. Die Schöfflisdorfer Kirche kannte ich noch nicht von innen, nur von aussen.

Wo siehst du deine Fähigkeiten und Stärken, die du in die Kirchgemeinde Wehntal einbringen kannst?
Ich bin gerne Pfarrer und dies seit 1998, zuerst 6 Jahre in Stans, dann 11 Jahre in Mandach und seit 2015 in Ehrendingen­ Freienwil. Ich schätze das «Allgemeinpfarramt», gestalte als Allrounder gerne persönlich geprägte Gottesdienste, Hochzeiten, Taufen, Konfirmationen und Beerdigungen. Mein Herzblut schlägt auch für Vater­Kind­Wochenenden oder einer Kino­Kirche mit Gottesdienst, Imbiss, Film und Gespräch als alternative Gottesdienstform. Ich bin offen, persönlich, aufbauend, kommunikativ, liberal, verlässlich, versöhnlich und modern. In den Gottesdiensten schlage ich gerne einen Bogen vom Bibeltext ins Heute, so dass nach Möglichkeit ein AhaErlebnis bewirkt wird und die Zuhörenden bestärkt und ermutigt werden.

Du wohnst in Ehrendingen, dessen zwei Teile Unter- und Oberehrendingen 2006 zu einem Ort fusionierten, nachdem beide sich 1825 getrennt hatten. Die Kirchgemeinde Wehntal fusionierte 2016 aus den Kirchgemeinden Schöfflisdorf und Niederweningen, welche sich 1710 getrennt hatten. Wie stehst du zu solchen Trennungen und Zusammenschlüssen?
Ich sehe Zusammenschlüsse als eine Chance, denn das Ehrendinger Unterdorf und Oberdorf sind nur gemeinsam stark. Die Corona­Zeit hat mit der Arbeit im Home­Office und Online­Sitzungen neue Möglichkeiten aufgezeigt, Grenzen des Denkens aufgesprengt. Die Welt ist nun mal vernetzt. Auch die Geschichte des Christentums ist 2000 Jahre alt und unsere Wurzeln liegen weit zurück. Was aber immer wichtig bleibt, sind gute Beziehungen, Geborgenheit, das aufgehoben sein in einer Gemeinschaft, dass man einen Ausgleich hat, Perspektive, Wertschätzung gibt und bekommt. In all dem ist Kirche gefragt, physisch vor Ort. Es gut haben miteinander, am gleichen Strick ziehen, durchaus auch unterschiedlich sein, möglichst viele Leute beteiligen, ein offenes Ohr haben füreinander, das ist bei einer Fusion und überhaupt im Zusammenleben am wichtigsten. Gemeindeaufbau ist ein Gemeinschaftswerk. Es braucht den Kairos, den guten Moment. Es braucht auch Menschen, die sagen, was ihnen wichtig ist und die mitmachen
bei einem konkreten Projekt.

Welcher Leitsatz der Bibel ist dir für dich selbst und deine Amtsführung besonders wichtig?
Ich habe im Studium über das Doppelgebot der Liebe eine Arbeit geschrieben und diese doppelte Haltung ist mir wichtig: «Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Verstand und mit all deiner Kraft.» «Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.»

Das Pfarramt unserer Kirchgemeinde ist ein Doppelpfarramt. Die zweite Stelle ist noch unbesetzt. Hast du Präferenzen für ein/e Wunschkandidat/in, und falls Nein, warum nicht?
Ich erachte es als eine Bereicherung, wenn die andere Pfarrperson nicht eine Verdoppelung meiner selbst ist. Ich habe mir aber schon gedacht, dass es gleichwohl praktisch wäre, wenn diese Person auch ein Flair für die Jugend und
den Gemeindeaufbau hat, so dass wir bei einer Ferienwoche oder einem Wahlmodul im Unterricht gemeinsame Sache machen könnten. Denn in den drei Oberstufenjahrgängen sind viele Jugendliche und neue Ideen benötigen Schwung
von verschiedener Seite. Klar ist, dass wir nicht in Dörfern und Kirchen denken sollten, sondern möglichst in Tätigkeitsfeldern. Gleichwohl können wir uns unterstützen und auch wenn jemand den Lead hat, so kann der andere mal mitmachen und etwas übernehmen. Last but not least: Aufeinander hören, gut miteinander kommunizieren, partnerschaftlich und kollegial zusammenarbeiten!

Auf was freust du dich am meisten in deinem neuen Pfarramt?
Ich freue mich auf die Menschen und ihre Anliegen. Gerne begleite ich sie in Freud und Leid. Ich hoffe, dass wir uns miteinander vor Ort für Frieden und Gerechtigkeit einsetzen können. Mir ist auch die Schöpfung wichtig, die in der wunderbaren Natur im Wehntal zur Geltung kommt. Gelegenheiten und Anfragen zum Mittun als Kirche im Dorfleben nehme ich gerne an. Ich kann über einen kirchlichen (oder auch sonstigen) Anlass als «Lokaljournalist» Bericht erstatten und mich so verwurzeln. Ich kann aber auch einfach dabei sein, denn auch als Pfarrer und Mensch muss man lernen, Ja und Nein zu sagen, zu delegieren, sowohl aktiv zu sein als auch zu hören! Ich habe gelesen, dass es einen Wehntaler Ferienpass gibt und viele Vereine Gemeinschaft und Erlebnisse anbieten. Vor allem die jungen Familien möchten wohl ein gutes kirchliches Angebot. Wer macht bei einem Vater­Kind­Wochenende mit? Bei einem Anlass für Taufeltern? Wer kommt als Begleitperson auf einen Skitag oder auf eine Städtereise mit? Auf diese Fragen braucht es auch die passende Antwort, sprich Personen, die mitwirken. Ich freue mich, das Engagement und Angebot von Pfr. Mathias Rissi und Pfr. Joachim Korus im Bereich Jugend auf ähnliche Weise weiterführen zu dürfen.

Christian König, herzlichen Dank und ein segensreiches Wirken im Wehntal und der Reformierten Kirchgenossenschaft Schneisingen-Siglistorf!

 
Die neue Ausgabe unserer Gemeindeseite ist ab sofort als pdf-Datei online.
mehr...
Brauchen Sie die Kirche oder einen unserer Räume für einen Anlass?
mehr...
Nächste Anlässe:
Abendgottesdienst
Am 04.10.2020 um 19:15 Uhr
Kirche Schöfflisdorf, Pfr. L. Maurer
mehr...
Gottesdienst
Am 11.10.2020 um 10:00 Uhr
Kirche Niederweningen, Pfr. Chr. König
mehr...
Gottesdienst
Am 18.10.2020 um 10:00 Uhr
Kapelle Siglistorf, Pfr. L. Maurer
mehr...